Billig-Tarife

Billig-Tarife.de News: Kostenfalle Voice-over-IP?

12.10.2006 - Eine Befragung von CommuniGate Systems bei CIOs und CTOs von Unternehmen und Carriern hat gezeigt, dass 60 Prozent der Befragten die Kosten von VoIP schwer einschätzen können und noch keinen Run on Invest ermittelt haben.

Es ist ein populärer Irrtum, dass man mit VoIP nur spart - gerade wenn Unternehmen beim Umstieg die Gesamtstruktur außer Acht lassen, weiß Dr.-Ing. Thomas M. Fleissner, Managing Director EMEA von CommuniGate Systems. CommuniGate Systems hat sechs Tipps zusammengestellt, die für VoIP zu beachten sind, damit Unternehmen vor überraschenden Kosten gewappnet sind:


1. Was soll mit VoIP erreicht werden?

Vor einer Entscheidung für VoIP sollten sich Unternehmen überlegen, was sie wirklich wollen. Sie müssen klären, wie ihr Netzanschluss beschaffen ist, welche Bandbreiten zur Verfügung stehen und wie Quality of Service sichergestellt werden kann.

2. Kosten für IT-Sicherheit berücksichtigen

IT-Sicherheit ist ein Muss bei der Implementierung von VoIP. Oftmals sind ausgereifte Sicherheitsmaßnahmen nicht Teil der VoIP-Installation. Daher können zu den tatsächlichen Basiskosten noch 40 Prozent Zusatzkosten für IT-Sicherheit hinzukommen. Bei dem Thema Sicherheit ist an Session Border Controller für NAT-Verkehr und Flow Control sowie Absicherung des Media Channels zu denken.

3. VoIP-Implementierung absichern

Auch bei VoIP muss an Hardware für Backups oder Failover-Szenarien gedacht werden. Zudem muss sichergestellt werden, dass das eingeführte VoIP-System Kapazitäten für SIP-Load-Balancing hat sowie dass Updates und Hardware-Veränderungen möglich sind, ohne das gesamte System anhalten zu müssen.

4. VoIP-Implementierung und -Integration

Die VoIP-Implementierung muss kein langwieriger Prozess sein. Ein mittelgroßes VoIP-System ist in weniger als einer Woche installiert, wenn die entsprechende Evaluation im Vorfeld stattgefunden hat.

5. Der Domino-Effekt

Von der VoIP-Implementierung sind auch andere Systeme betroffen. Das bedeutet, dass diese Systeme eventuell aktualisiert oder erneuert werden müssen, damit VoIP möglich ist. Die kostengünstigste Variante ist, das neue Voice-System in die bestehenden Collaboration- oder Messaging-Plattform zu integrieren. So können die drei Funktionen Nachrichtenübermittlung per Mail, Gruppenarbeit und Sprache in einer Kommunikationsplattform vereint werden.

6. Skalierbarkeit unterschätzt

Nicht ausreichende Skalierbarkeit kann Hardware- und Stromkosten sowie die Miete für Serverräume unerwartet in die Höhe treiben, wenn Unternehmen VoIP für eine große Mitarbeiteranzahl einsetzen wollen. Es sollte daher vorgesehen werden, das bestehende System an die geänderten Anforderungen abzustimmen.

Insgesamt zeigt sich ein Trend zu VoIP auf Geschäftsniveau, zu mehr Zuverlässigkeit und Sicherheit bei reduzierten Kosten. Internet-basiertes VoIP wird die herkömmliche Telefonie ersetzen, denn die Vorteile überwiegen deutlich. Aber Tatsache ist, dass sich bei der Implementierung von VoIP viele Hersteller auf unterschiedliche VoIP-Lösungsansätze fokussiert haben. Manchmal sind deren Bemühungen, diese Schritte gemeinschaftlich mit dem Unternehmen zu koordinieren, gering. Daher ist es für ein Unternehmen außerordentlich schwierig, eine realistische Einschätzung der Kosten von VoIP zu erstellen, ergänzt Fleissner.
Jetzt Kommentar schreiben!

Weitere Informationen: Kommentare:
> CommuniGate Systems: www.stalker.com/de
VoIP-Informationsportal: www.VoIP-nutzen.de
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
Anzeige1 GB surfen & endlos
simsen & telefonieren
Jetzt 3 Monate GRATIS*
   
Ähnliche Nachrichten:
12.10.2006   Kostenfalle Voice-over-IP?
11.10.2006   Tiscali DSL und Telefon jetzt ohne Telekom-Anschluss
08.10.2006   11 Prozent nutzen Internet zum Telefonieren
07.10.2006   D-Link kündigt Mobiltelefon für GSM und WLAN an
05.10.2006   Neue AOL Phone Box für VoIP
29.09.2006   DSL-Marktführer Zyxel mit neuem ISDN WLAN-VoIP Router
27.09.2006   getmobile AG steigt in den VoIP-Markt ein


 

Diese Webseite verwendet Cookies, Logs und andere Dienste um Ihr Erlebnis im Internet zu verbessern. Sie stimmen den Datenschutzbestimmungen zu, indem Sie unsere Webseite nutzen.

OK

Details