Billig-Tarife

Mobilfunk-Discounter locken mit Freiminuten

09.10.2006 - Mit kostenlosen Freiminuten setzen sich die Mobilfunk-Discounter gegenüber den neuen Prepaidtarifen der normalen Mobilfunk-Netzbetreibern zur wehr. Bei beiden Gruppierungen gilt aber das gleiche Prinzip: Je mehr Guthaben der Kunde kauft, desto stärker profitert dieser von Rabatten oder Freikontingenten.

Pro Aufladung des Prepaidguthabens verschenken die Mobilfunk-Discounter blau.de und simyo jeweils kostenlose Gesprächsminuten für Telefonate innerhalb des gleichen Kundenstammes. So werden bei beiden Anbietern alle 30 Tage für jede Guthabenaufladung ab 15 Euro 60 Gratisminuten gutgeschrieben. Und für jede Aufladung von 30 Euro und mehr kann man ab 01.11. 120 Minuten gratis mit allen telefonieren, die auch Kunde von blau.de bzw. simyo sind. Das neue Gratisminuten-Angebot gilt vorerst vom 01.11.2006 bis zum 30.04.2007. Die Gratisminuten haben jeweils eine Gültigkeit von 30 Tagen.

Die Mobilfunk-Netzbetreiber T-Mobile und Vodafone schenken deren Kunden dagegen andere Bonbons: Je mehr Geld die Prepaidkunden auf deren Guthabenkonto einbezahlen, desto niedriger wird der reguläre Minutenpreis für einen bestimmten Zeitraum. Vodafone geht sogar soweit, dass nach einer Aufladung an den nachfolgenden Wochenenden komplett kostenlos zu anderen Vodafone-Kunden telefoniert werden kann.

Jetzt Kommentar schreiben!        

Weitere Informationen: Kommentare:
Billig-Tarife.de: Alle Mobilfunk-Discounter im Vergleich
Details zu den neuen Vodafone-Tarifen
Details zu den neuen T-Mobile-Tarifen
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
AnzeigeSmartphonetarif mit 1GB:
ab 11,90 €* inkl. 200 Min/ SMS
   
   
Ähnliche Nachrichten:
09.10.2006   Mobilfunk-Discounter locken mit Freiminuten
06.10.2006   Vodafone Prepaidtarife bis zu 40 Prozent günstiger
05.10.2006   Erste Mobilfunkmarke für Schleswig-Holstein
28.09.2006   E-Plus startet Musik-Handymarke vybemobile
26.09.2006   Handytelefonie in Zukunft mit VoIP


[Quelle: Pressemitteilung lauffeuer Kommunikation, Trimedia Communications] [Redakteur: Philipp Jorek]