Billig-Tarife

Handytelefonate im Ausland: So schützen Sie sich

12.07.2006 - Mit dem Handy im Ausland zu telefonieren, kann ein teures Vergnügen werden. Die Kosten für das so genannte International Roaming schlagen kräftig zu Buche. Das dadurch bedingte hohe Niveau der Endkundenpreise ist nun auch ins Visier der EU-Kommission in Brüssel geraten. „Doch eine regulierend wirkende europäische Rechtsverordnung wird wohl noch eine Weile auf sich warten lassen“, meint Evelin Voß, TK-Expertin bei der Verbraucherzentrale Sachsen.

Wer im Auslandsurlaub nicht auf sein Handy verzichten will oder kann, sollte sich deshalb rechtzeitig vor Reiseantritt informieren, wie er Telefonkosten sparen kann. Im Ausland gelten die Preise der dortigen Netzbetreiber. Zusätzlich kommen die sogenannten Roaming-Gebühren für die Verbindungen nach Deutschland dazu.

Die standardmäßig eingestellte automatische Netzwahl bucht das Handy beim Einschalten im Urlaubsland immer in das aktuell stärkste Netz ein. Das muss jedoch nicht das preisgünstigste sein. Deshalb sollte das Handy nach der Ankunft auf manuelle Netzwahl umgestellt und das bevorzugte preisgünstige Netz fest eingestellt werden.

Noch im Heimatland sollten die Mailbox abgeschaltet und möglichst alle Rufumleitungen ausgeschaltet werden. Denn wenn die Mailbox während des Auslandsurlaubs anspringt, wird gleich dreimal kassiert: für das ankommende Gespräch, für die Umleitung zur Mailbox nach Deutschland und zum dritten Mal für das Abhören der Mailbox vom Ausland aus.

„Am meisten spart, wer das Handy zu Hause deponiert und seinen Lieben für den Notfall die Telefonnummer des Feriendomizils hinterlässt“, rät Evelin Voß, TK-Expertin bei der Verbraucherzentrale Sachsen.
Jetzt Kommentar schreiben!        

Weitere Informationen: Kommentare:
www.verbraucherzentrale.de
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
AnzeigeSmartphonetarif mit 1GB:
ab 11,90 €* inkl. 200 Min/ SMS
   
   
Ähnliche Nachrichten:
12.07.2006   Handytelefonate im Ausland: So schützen Sie sich
  Handy-Flatrates im Vergleich - günstige Tarife unkompliziert finden!
27.06.2006   Stuttgart: Sehenswürdigkeiten gratis aufs Bluetooth-Handy


[Quelle: Pressemitteilung Verbraucherzentrale Sachsen] [Redakteur: Philipp Jorek]