Billig-Tarife

Neue Lidl DSL-Flatrate ab 49 Cent

05.07.2006 - Ab dem 13.07.2006 startet der Lebensmittel-Discounter Lidl ein DSL-Angebot mit echter DSL-Flatrate für 0,49 Euro (in 28 Großstädten) bzw. 2,49 Euro (in den restlichen Städten) pro Monat. Viele Große DSL-Anbieter verlangen hierfür ca. 5 Euro und mehr.

Im Gegensatz zu fast allen anderen DSL-Anbietern ist das Lidl DSL-Angebot ohne Mindestvertragslaufzeit, die bei der Konkurrenz meist 12 oder 24 Monate beträgt. "Die Verträge sind jederzeit kündbar, die Kündigungsfrist für T-DSL beträgt 6 Werktage. Der Vertrag mit Carpo kann jederzeit zum Vertragsmonatsende gekündigt werden, " verspricht Lidl.


Umständlicher Anmeldeprozess?

Das Lidl Angebot richtet sich an Kunden, die noch keinen DSL-Anschluss besitzen. Diesen wird der Anmeldeprozess jedoch nicht so einfach gemacht, wie es die 1&1 Internet AG seit Anfang Juli anbietet. Nachdem man auf der Lidl-Internetseite die Verfügbarkeit von T-DSL erfolgreich geprüft hat, kauft man das DSL-Starterpaket ab 13. Juli in einer Lidl-Filiale für 19,99 Euro. Da DSL-Neueinsteiger in der Regel noch kein DSL-Modem besitzen, kann man dieses inklusive WLAN und VoIP für 89 Euro dazukaufen. Anschliessend meldet sich der Kunde telefonisch an und beantragt gleichzeitig den zusätzlich benötigten DSL-Anschluss bei der T-Com. Falls gewünscht, kann auch eine VoIP-Telefon-Flatrate hinzubestellt werden (Details siehe unten). Anschliessen und einstellen muss der Kunde alle Geräte selbst. Alternativ kann für 69,90 Euro ein Vor-Ort Installationsservice bestellt werden.


Welche Kosten entstehen?

Neben den oben genannten einmaligen Kosten fallen bei der Wahl der DSL-Geschwindigkeit 2.000, 6.000 und 16.000 keine weiteren Startgebühren an. Neben der Monatlichen DSL-Flatrate Grundgebühr von 0,49 bzw. 2,49 Euro kommen z.B. noch 19,95 Euro für den DSL-Anschluss und die Kosten des Telefonanschlusses bei der T-Com hinzu. Den billigsten, analogen Anschluss bekommt man dort für 15,95 Euro.


DSL-Flatrate für 49 Cent in 28 Großstädten

Zu den 28 Großstädten, wo die DSL-Flatrate für 0,49 statt für 2,49 Euro verfügbar ist, gehören: Aachen, Berlin, Bielefeld, Bochum, Bonn, Braunschweig, Darmstadt, Dortmund, Düsseldorf, Duisburg, Essen, Frankfurt a.M., Freiburg, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Koblenz, Köln, Leipzig, Mainz, Mannheim, München, Münster, Nürnberg, Saarbrücken, Stuttgart, Ulm und Würzburg.


4 Länder VoIP-Telefon-Flatrate für 7,99 Euro

Neben der DSL-Flatrate bietet Lidl in Kooperation mit der Carpo Deutschland GmbH auch optional eine Telefone-Flatrate auf Voice-over-IP (VoIP) Basis an, mit der die Sprache über die Internet-, statt über die Telefonleitung, übertragen wird. Mit der VoIP-Flatrate kann rund um die Uhr unbegrenzt zum monatlichen Festnpreis von 7,99 Euro unbegrenzt ins deutsche, spanische, französische und englische Festnetz telefoniert werden.
Jetzt Kommentar schreiben!

Weitere Informationen:   Kommentare:
> www.lidl-dsl.de
> VoIP-Informationsportal: www.VoIP-nutzen.de
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
Fügen Sie Billig-Tarife.de hinzu
AnzeigeSmartphonetarif mit 1GB:
ab 11,90 €* inkl. 200 Min/ SMS
   
Ähnliche Nachrichten:
05.07.2006   Neue Lidl DSL-Flatrate ab 49 Cent
01.07.2006   Telekom betreibt weltweit größtes W-LAN-Netz




 

Diese Webseite verwendet Cookies, Logs und andere Dienste um Ihr Erlebnis im Internet zu verbessern. Sie stimmen den Datenschutzbestimmungen zu, indem Sie unsere Webseite nutzen.

OK

Details