Billig-Tarife

Victorvox bringt günstige Handy-Flatrates unter 20 Euro

02.05.2006 - Am 2. Mai 2006 startet die Drillisch-Tochter Victorvox mit dem „Fair ESAB“ den ersten eigenen Handy-Flatrate-Tarif und unterbietet das BASE-Angebot von E-plus um satte 5 Euro.Für monatlich 19,95 Euro, und damit mehr als 5 Euro günstiger als BASE von Anbieter E-plus, können Fair ESAB-Kunden mit dem Handy rund um die Uhr für 0 Cent Gespräche in das deutsche Festnetz, zu ESAB, BASE, E-Plus, simyo und Ay Yildiz führen. Auch SMS-Nachrichten zu ESAB, BASE, E-Plus, simyo und Ay Yildiz sind kostenfrei; Abfragen der Mailbox sind ebenfalls im monatlichen Paketpreis enthalten.

Konkurrenz zum Festnetz

Die übrigen Konditionen: Gespräche in andere deutsche Mobilfunknetze kosten rund um die Uhr 25 Cent pro Minute. Für SMS in andere deutsche Mobilfunknetze fallen 19 Cent an. „Mobiltelefonierer können sich den Blick auf die Uhr jetzt sparen und entspannt bleiben, denn mit dem Fair ESAB telefonieren sie ins deutsche Festnetz, zu ESAB, BASE, E-Plus, simyo und Ay Yildiz zum monatlichen Fixpreis“, sagt Vlasios Choulidis, Vorstand Vertrieb, Marketing und Customer Care. „Mit unserem Angebot ist es uns gelungen, im Bereich Handy-Flatrate die Preisführerrolle zu übernehmen, eine günstigere Handy-Flatrate bietet in Deutschland niemand“, betont Choulidis.
Das Modell der Handy-Flatrates sei ein weiterer zentraler Schritt, dem Festnetz Umsätze und Gesprächsminuten streitig zu machen.
Jetzt Kommentar schreiben!        

Weitere Informationen: Kommentare:
Handytarife vergleichen
Zum Angebot: von Victorvox
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
AnzeigeSmartphonetarif mit 1GB:
ab 11,90 €* inkl. 200 Min/ SMS
   
   
Ähnliche Nachrichten:
02.05.2006   Victorvox bringt günstige Handy-Flatrates unter 20 Euro
28.04.2006   Die DeTeMedien droht mit Klage gegen IQ Telecom
19.04.2006   Generation HERE Studie zeigt UMTS-Einfluss im Alltag
18.04.2006   Bundesnetzagentur setzt auf verbesserten Wettbewerb


[Quelle: Pressemitteilung Victorvox] [Redakteur: Guido Kaiser]