Billig-Tarife

Voice-over-IP mit immer besseren Sicherheitsstandards

06.04.2006 - Dabei ist es in ungeschützten Systemen relativ leicht Gespräche abzuhören. Aber jetzt machen auch die Sicherheitsstandards gute Fortschritte.

Privacy-Guru mit neuer Verschlüsselung

Mit „Pretty Good Privacy“ entwickelte Phil Zimmermann die Standardsoftware für sichere Mails, nun will er auch das Telefonieren übers Internet sicherer machen. „Zfone“, Zimmermann’s jüngste Entwicklung ist ein spezielles System für Voice-over-IP-Gespräche.
Zfone schottet mit einer starken Verschlüsselung die Gespräche vor neugierigen Dritten ab. Die Sicherheitssoftware klinkt sich in die bestehende VoIP-Verbindung ein und ver- oder entschlüsselt den Datenfluss. Die Gesprächspartner handeln zu Beginn eines Gesprächs einen gemeinsamen Schlüssel aus, der während des Gesprächs alle Daten abschirmt und nachher vernichtet wird.

Betaversionen stehen zum Test bereit

Da Zimmermann mit der Entwicklung der Software noch nicht ganz fertig ist, stehen derzeit nur Betaversionen für Linux und Mac OS X zum kostenlosen Download bereit. Eine Version für Microsoft Windows soll in nächster Zeit folgen. User der populären VoIP-Software Skype können Zfone nur bedingt einsetzen, da sich das Unternehmen für einen anderen Standard einsetzt. Calls mit Skype werden aber ebenfalls mit Zfone verschlüsselt.
Mit seiner neuen Software trifft Zimmermann auf jeden Fall ein aktuelles Thema, hat man in den USA im Moment das Problem, dass der US-Geheimdienst NSA ohne richterliche Erlaubnis massenweise Privattelefonate abgehört hat. Mehr zum neuen Sicherheitsprogramm von Phil Zimmermann gibt es auf seiner Homepage www.philzimmermann.com

Auch Barmer setzt auf Datensicherheit

Auch in Deutschland wird inzwischen das Thema Datensicherheit bei Voice-over-IP-Geprächen sehr ernst genommen. Dies zeigt das Beispiel der Barmer Ersatzkasse. Im nahtlosen Austausch mit der VoIP-Anlage schützt der Versicherer die sensiblen Datenbestände und Sprachübertragungen vor externen Sicherheitsbedrohungen mit „Secure Networks“ der Firma Enterasys Networks. „Wir sind immer darauf bedacht, für unsere Geschäftsprozesse die besten Verfahren einzusetzen“, so Stephan Bühring von der Barmer.

Neue Medien sehen sich den gleichen Risiken ausgesetzt wie ihre Vorfahren E-Mail und Internet. Schutzmaßnahmen existieren und werden für die Anforderungen der neuen meist echtzeitorientierten Applikationen weiterentwickelt. Jetzt liegt es nur noch an den Anwendern diese Sicherheitsprogramme auch zu installieren und zu nutzen.
Jetzt Kommentar schreiben!

Weitere Informationen:   Kommentare:
>
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
Fügen Sie Billig-Tarife.de hinzu
AnzeigeSmartphonetarif mit 1GB:
ab 11,90 €* inkl. 200 Min/ SMS
   
Ähnliche Nachrichten:
06.04.2006   Voice-over-IP mit immer besseren Sicherheitsstandards
04.04.2006   freenetSPEED: Neue Software für Schmalbandnutzer
28.03.2006   Kabel Deutschland: Internet- und Telefonpaket ab 20 Euro
27.03.2006   Alice Telefon- und DSL-Komplettangebot für 45 Euro




 

Diese Webseite verwendet Cookies, Logs und andere Dienste um Ihr Erlebnis im Internet zu verbessern. Sie stimmen den Datenschutzbestimmungen zu, indem Sie unsere Webseite nutzen.

OK

Details