Billig-Tarife

Billig-Tarife.de News: AVM Fritz!Box Fon WLAN 7050 im Praxistest

23.01.2006 - Die AVM Fritz!Box Phone 7050 kombiniert DSL-Router, WLAN und eine VoIP-Telefonanlage. Das Highlight der Box ist das Telefonieren über das Internet mittels Voice-over-IP (VoIP). Statt über die Telefonleitung kann man über die Internetleitung mit den herkömmlichen Telefongeräten telefonieren, auch bei ausgeschaltem PC.

Technische Ausstattung

Die AVM Fritz!Box Fon WLAN 7050 erhält man bei vielen Telefon- und Internet-Anbieter, bei einigen zurzeit auch als Angebot zum neuen DSL-Internetzugang. Die Box verfügt über einen großen Funktionsumfang: Das Anschließen von bis zu drei analogen Telefongeräten, einem ISDN Telefon bzw. einer vorhandenen Telefonanlage. Mehrere Computer können per Kabel oder Funk (WLAN) mit der Fritz!Box Fon bzw. mit dem Internet verbunden werden, da diese auch an den DSL-Anschluss, genauer gesagt an den Splitter, angeschlossen werden muss.


Installation der Fritz!Box Fon WLAN

Für die Installation der AVM Fritz!Box muss ein Computer vorhanden sein. Vor Inbetriebnahme muss die beiliegende CD eingelegt werden, da kein umfangreiches Handbuch in gedruckter Form vorhanden ist. Eine Schritt für Schritt Anleitung mit vielen Bildern auf dem PC-Bildschirm und verschieden farbige Kabel erleichtern das Anschliessen und die Installation. Zum Einrichten der Zugangsdaten steht eine gut strukturierte und übersichtliche Installations-Oberfläche auf dem PC-Bildschirm zur Verfügung. Innerhalb kürzester Zeit sind alle Zugangsdaten eingerichtet und die Box ist Betriebs bereit.


Laufender Betrieb

Die Sprachqualität über die Internetleitung ist relativ gut. Downloads, also das parallele Herunterladen von Dateien, beinträchtigen die Qualität bei den Tests nicht. Beim Testbetrieb konnten leider nicht alle Funktionen der Box genutzt werden: Die Angeschlossenen Telefonapparate besaßen zwar eine normale Festnetznummer, jedoch klingelten die Apparate nur in einigen Fällen. Ankommende Telefonate konnten damit aus ungeklärten Gründen nicht immer durchgestellt werden, sondern wurden an den automatischen Anrufbeantworter weitergeleitet. Abgehende Anrufe von der FritzBoxFon zu anderen Festnetz- oder Handyanschlüssen verliefen hingegen ohne große Probleme. Lediglich der Verbindungsaufbau dauerte länger wie beim alten Analogen- oder ISDN-Telefonanschluss über das Kabel.


Fazit: Kompakte Lösung ohne Große Schwächen

Die Fritz!Box Fon ist eine elegante Lösung für VoIP. Man kann wie gewohnt über die alten Geräte weiter telefonieren. Positiv sind festzuhalten, die komfortable Installation und die einfache Einrichtung der Box. Sie überzeugt durch eine gute Sprachqualität und einen sehr großen Funktionsumfang. Als Negativer Punkt muss man anmerken, dass kein gedrucktes Handbuch vorhanden ist und das zur Installation ein Computer vorhanden sein muss. Trotz dieser kleinen Mängel bietet die Fritz!Box Fon WLAN 7050 aufgrund deren Leistungen und Qualität schon heute eine gute Möglichkeit, um auf Voice-over-IP umzusteigen.
Jetzt Kommentar schreiben!

Weitere Informationen: Kommentare:
> Voice-over-IP Infoportal: VoIP-nutzen.de
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
Anzeige1 GB surfen & endlos
simsen & telefonieren
Jetzt 3 Monate GRATIS*
   
Ähnliche Nachrichten:
23.01.2006   AVM Fritz!Box Fon WLAN 7050 im Praxistest
14.01.2006   D-Link stellt Gerät für DSL, WLAN und VoIP vor
14.01.2006   Jeder 10. nutzt Internet-Telefonie über VoIP
11.01.2006   Umfrage: DSL- und UMTS-boomt auch 2006
09.01.2006   Netgear: Weltweit erstes Skype WLAN-Mobiltelefon
06.01.2006   Neue Q-DSL und VoIP Telefon Flatrate für 39,99 Euro
03.01.2006   Studie: Wimax ersetzt 2008 Internet via DSL
28.12.2005   1&1 schaltet 1 Million Rufnummern für Voice-over-IP
27.12.2005   Ab 1. Januar 2006: 0190 ad, 0900 ol


 

Diese Webseite verwendet Cookies, Logs und andere Dienste um Ihr Erlebnis im Internet zu verbessern. Sie stimmen den Datenschutzbestimmungen zu, indem Sie unsere Webseite nutzen.

OK

Details