Billig-Tarife

T-Com verdoppelt DSL-Geschwindigkeit bundesweit

19.05.2005 - Ab 1. Juli verdoppelt die Deutsche Telekom AG als erster Carrier bundesweit die Geschwindigkeit der DSL-Anschlüsse mit Übertragungsraten von bis zu 6 Megabit pro Sekunde (Mbit/s). Der neue T-DSL 6000 Anschluss kostet wie der bisherige T-DSL 3000er nur 24,99 Euro. Neben dem DSL-Anschluss kommen dann noch zusätzlich die Gebühren für den DSL-Zeit- oder Volumentarif bzw. die DSL-Flatrate bei einem beliebigen Anbieter dazu.

Parallel zur bundesweiten Einführung von T-DSL 6000 stellt T-Com bereits die Weichen für die nächste Breitband-Generation. Schon in dieser Woche werden in Hannover die ersten Kunden mit der neuen ADSL 2+-Technologie angeschlossen. Damit stehen erstmals in Deutschland T-DSL Anschlüsse mit Datenübertragungsraten von bis zu 16 Mbit zur Verfügung.

Ab Sommer werden dann auch Kunden in zwei weiteren Großstädten diese hohen Übertragungsraten nutzen können; zeitgleich wird T-Com in diesen Städten auch Übertragungsraten von bis 25 Mbit pro Sekunde realisieren und dabei erstmals die besonders hochbitratige VDSL-Technologie einsetzen. Raizner: "Damit startet T-Com eine hervorragende technische Plattform zum Beispiel für breitbandige multimediale Film- oder TV-Angebote."

Neben der konsequenten Erprobung von leitungsgebundenen neuen Techniken testet T-Com auch innovative Funktechnologien: In St. Augustin und Rheinbach erprobt T-Com als erster Netzbetreiber in Deutschland den Einsatz von WiMAX (Worldwide Interoperability for Microwave Access) im Praxistest. Startschuss für den Piloten ist der 1. Juli.

Dabei sollen Kunden unter realen Bedingungen mit bis zu 1 Mbit pro Sekunde mobil via WiMAX surfen können. "Dieser Highspeed-Funktechnologie kann eine Schlüsselfunktion zukommen, denn WiMAX könnte Breitbandkommunikation auch in vielen, bisher unversorgten Gebieten Deutschlands ermöglichen", so Raizner. "Der Wirtschaftsstandort Deutschland muss weltweit wieder eine Führungsrolle bei der Breitband-Technologie einnehmen. Für T-Com ist klar: Wir wollen hierzu den zentralen Beitrag leisten."

Ende März 2005 waren rund 6,4 Millionen T-DSL Anschlüsse in Deutschland in Betrieb. Der Zuwachs im ersten Quartal 2005 betrug 581.000 Anschlüsse. Walter Raizner: "Mit der bundesweiten Einführung von T-DSL 6000 und dem parallelen Einstieg in die nächste Breitbandgeneration manifestieren wir einmal mehr unsere Stellung als Innovationsführer auf dem Gebiet der T-DSL-Technologie und treiben den Markt der breitbandigen Internetnutzung weiter entschlossen voran."
Jetzt Kommentar schreiben!

Weitere Informationen:   Kommentare:
> Infos zur Deutsche Telekom
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
Fügen Sie Billig-Tarife.de hinzu
AnzeigeSmartphonetarif mit 1GB:
ab 11,90 €* inkl. 200 Min/ SMS
   
Ähnliche Nachrichten:
19.05.2005   T-Com verdoppelt DSL-Geschwindigkeit bundesweit
17.05.2005   star79: Internet-by-Call um 200 Prozent teurer
15.05.2005   Bundesamt warnt vor Dialern mit Satelliten-Rufnummer
02.05.2005   Kabel BW senkt Preise für Internet via TV-Kabel
02.05.2005   Unlimitierte DSL-Flatrate von GMX für unter 5 Euro
01.05.2005   Regulierungsbehörde senkt Preis für die letzte Meile




 

Diese Webseite verwendet Cookies, Logs und andere Dienste um Ihr Erlebnis im Internet zu verbessern. Sie stimmen den Datenschutzbestimmungen zu, indem Sie unsere Webseite nutzen.

OK

Details