Billig-Tarife

QSC: Neues DSL- und VoIP-Bündel für 40 Euro

25.02.2005 - Durch das neue Bundling von DSL-Internetzugang und der Internet-Telefonie Technik Voice-over-IP (VoIP) ermöglicht die QSC AG es, als einziger DSL-Privat-Anbieter in Deutschland auf den Telefonanschluss der Deutschen Telekom AG komplett zu verzichten. Eine echte Marktneuheit von QDSL ist zudem der schnelle Bandbreitenwechsel von Up- und Download.

Q-DSL home wurde völlig neu konzipiert und ist ab sofort mit zwei Gesamt-Geschwindigkeiten (1536 oder 2560) erhältlich, die dem Nutzer die Wahl zwischen jeweils drei verschiedenen Bandbreitenkombinationen (Geschwindigkeiten) lassen. Wer bequem die eigene Website aktualisieren oder Fotos zu einem Bilderdienst hochladen möchte, wählt eine Variante mit dem hohen Upload. Wer gerne Online-Spiele nutzen möchte, wechselt zu den eher symmetrischen Bandbreiten und wer größere Downloads von Audio- oder Videodateien plant oder einfach schnell surfe möchte, aktiviert die Option mit dem hohen Downstream.

Je nach Bedarf kann der Q-DSL home 1536er-Kunde zwischen einem Download/Upload von bis zu 1024/512 kbit/s, 768/768 kbit/s oder 512/1024 kbit/s wählen. Q-DSL home 2560 bietet die Option auf bis zu 2048/512 kbit/s, 1536/1024 kbit/s oder 512/2048 kbit/s im Down- und Upload. Einmal pro Tag kann der Nutzer kostenfrei die Bandbreitenvariante seines Produktes auf der Benutzerkonsole "myQSC" wechseln.
"Diese flexible 3-in-1 Konzeption eines DSL-Zugangs ist in Deutschland bisher einzigartig und basiert auf dem leistungsfähigen SDSL-Netz von QSC", so Bernd Becker, Leiter der Business Unit Privatkunden bei QSC.

Q-DSL home jetzt mit Flexi-Flatrate:

Beide Q-DSL home Varianten sind als Flexi-Flatrates mit zwei Stufen erhältlich. Bei einem monatlichen Daten-Übetragungs-Verbrauch bis 20.000 MB werden für die Q-DSL home 1536er Variante 39 Euro berechnet, für die Q-DSL home 2560er Variante 49 Euro. Bei mehr als 20.000 MB fällt unabhängig vom tatsächlichen Verbrauch ein monatlicher Preis von 59 Euro bzw. 89 Euro an. Ein Hosting-Paket, Security privat und das Voice-over-IP Produkt IPfonie gehören zum Q-DSL home Angebot hinzu.

Voice-over-IP: IPfonie - Telefonieren ohne Telekom

Zusätzlich erweitert QSC zum 1. März 2005 das Internet-Telefonie Produkt QSC-IPfonie, das in IPfonie privat umbenannt wird. Ab 01.03. fällt dann keine Grundgebühr (bisher 4,99 Euro) und kein Mindestumsatz an. IPfonie privat kann dann mit einem SIP-fähigen IP-Telefon oder Analog-Telefon-Adapter auch bei ausgeschaltetem PC genutzt werden. Neue Funktionen bei IPfonie privat sind der netzbasierte Anrufbeantworter, ein persönliches Telefonbuch, Wahlwiederholung und die Anzeige der Anrufe in Abwesenheit. Darüber hinaus stellt QSC eine Faxoption bereit. IPfonie-Kunden telefonieren mit anderen IPfonie-Nutzern für 0 Euro und erhalten zusätzlich monatlich 30 Freiminuten ins deutsche Festnetz. Darüber hinaus wird bei gesprächen in Festnetz sekundengenau abgerechnet (9.00-18.00 Uhr 2 ct/min, 18:00-9:00 Uhr 1,5 ct/min). Wer Q-DSL home und IPfonie nutzt, kann auf einen zusätzlichen Telefonanschluss der Deutschen Telekom AG verzichten.

Der Haken:

Q-DSL home ist mittlerweile in über 70 deutschen Städten präsent. Wer ausserhalb dieser Städte wohnt, kann das genannte Q-DSL Angebot nicht nutzen und muss zur Nutzung von DSL einen Telefonanschluss bei der T-Com besitzen. Der Aktivierungspreis beträgt bis 31.03.05 0 Euro. Danach werden bei einer Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten einmalig 99 Euro und bei 24 Monaten 59 Euro berechnet. Ausserdem gilt ein Aktivierungspreis für die VoIP-Internet-Telefonie von 9,99 Euro.
Jetzt Kommentar schreiben!

Weitere Informationen:   Kommentare:
> QSC: Infos und Tarifübersicht
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
Fügen Sie Billig-Tarife.de hinzu
AnzeigeSmartphonetarif mit 1GB:
ab 11,90 €* inkl. 200 Min/ SMS
   
Ähnliche Nachrichten:
25.02.2005   QSC: Neues DSL- und VoIP-Bündel für 40 Euro
23.02.2005   Surf-N-Save: Surfen für 0 Cent pro Minute
21.02.2005   Zuhause: Vodafone ersetzt Telefon-Anschluss
17.02.2005   Strato kündigt neue DSL und VoIP Komplettpakete an
10.02.2005   Neuer Trend: Smartphones ersetzen Handys
09.02.2005   Faventia: Arbeitslose surfen mit DSL kostenlos
08.02.2005   freenetDSL startet neue WLAN-Router-Aktion




 

Diese Webseite verwendet Cookies, Logs und andere Dienste um Ihr Erlebnis im Internet zu verbessern. Sie stimmen den Datenschutzbestimmungen zu, indem Sie unsere Webseite nutzen.

OK

Details