Billig-Tarife

GMX startet DSL Internetzugang zum Gesamtpreis

30.10.2004 - Als weiterer DSL Anbietern vermarktet nun auch der Kommunikationsdienst GMX.de DSL-Anschlüsse und Tarife zum übersichtlichen Gesamtpreis. Für Neukunden, die bei der Anmeldung die mittlere DSL-Geschwindigkeitsstufe von 2.048 kBit/s (= 2 MBit/s) auswählen entfällt das einmalige Bereitstellungsentgeld von 99,95 Euro bis zum 31. Dezember 2004.

In der Vergangenheit mussten Kunden den T-DSL-Anschluss von der T-Com beziehen und erhielten den DSL-Tarif über den Internet-Service-Provider GMX. Damit erhielt der Kunde auch zwei getrennte Rechungen, doch dies gehört jetzt der Vergangenheit an. GMX ist der alleinige Ansprechpartner für den DSL-Anschluss und den DSL-Tarif. Die DSL-Technik, die GMX dem Kunden anbietet, basiert jedoch weiterhin auf der Infrastruktur der T-Com. Überall dort, wo T-DSL der T-Com genutzt werden kann, kann auch nur mit dem DSL-Anschluss von GMX in Breitband-Geschwindigkeit gesurft werden. Ein Telefonanschluss wird von der T-Com vertragsbedingt bis 2008 weiterhin vorausgesetzt.

Die neuen Angebote von GMX werden unter dem Namen DSL_Komplett-Paket in verschiedene Zeit- und Volumen-Freiangeboten unterteilt. Das Einsteiger Paket von GMX DSL_1000 Komplett mit 1.000 MByte Freivolumen pro Monat erhält man für 16,99 Euro pro Monat. Für Kunden die viel Zeit im Internet verbringen oder großes Datenvolumen benötigen, bietet GMX die DSL_FlexiFlat an. Unter 10.000 MByte kostet sie 24,99 Euro über 10.000 MByte verlangt GMX 49,99 Euro. Für nur 3 Euro Mehrkosten ist jedes Tarifpaket mit der Geschwindigkeit von 2.048 kBit/s nutzbar. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 12 Monate. Optional kann der Kunde ein WLAN oder DSL Modem erhalten, es entstehen Mehrkosten von bis zu 49,99 Euro (zzgl. 6,90 Euro Versandkosten).

Auch Voice-over-IP (kurz VoIP) wird für Neukunden angeboten, mit dem optional bei der Anmeldung erhältlichen Phoneboard oder über Kabelmodem. Für Gespräche ins GMX VoIP-Netzes fallen keine Kosten an. Für Gespräche ins deutsche Festnetz wird rund um die Uhr ein Cent pro Minute berechnet, Auslandsgespräche kosten ab 4,9 Cent pro Minute. Die alten Telefone und Rufnummern der Neukunden können zusätzlich weiterverwendet werden. Weitere Informationen zur Internet-Telefonie findet man auf den Voice-over-IP Seiten von Billig-Tarife.de.
Jetzt Kommentar schreiben!

Weitere Informationen:   Kommentare:
> GMX DSL-Tarife im Überblick
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
Fügen Sie Billig-Tarife.de hinzu
AnzeigeSmartphonetarif mit 1GB:
ab 11,90 €* inkl. 200 Min/ SMS
   
Ähnliche Nachrichten:
30.10.2004   GMX startet DSL Internetzugang zum Gesamtpreis
28.10.2004   Arcor DSL-Flatrate ab November für 10 Euro
25.10.2004   Mehr als eine Million Deutsche nutzen VoIP-Telefonie
23.10.2004   Tiscali Internetzugang mit 33 Freiminuten je Monat
18.10.2004   Spezielle Voice-over-IP Rufnummern ab 2005
16.10.2004   Nufone startet VoIP Telefon-Flatrate für 19,99 Euro
15.10.2004   Web.de VoIP-Telefonierer erhalten eigene Rufnummer




 

Diese Webseite verwendet Cookies, Logs und andere Dienste um Ihr Erlebnis im Internet zu verbessern. Sie stimmen den Datenschutzbestimmungen zu, indem Sie unsere Webseite nutzen.

OK

Details