Billig-Tarife

Kostenlose Infos zu Abzockfallen

O2 Handyvertrag: Wenn die Kündigung zum Problem wird

15.01.2016 - In einem Praxistest haben wir getestet, wie der Mobilfunkanbieter O2 mit einer Kündigung umgeht. Das Schlimmste passierte nach rund einem Monat: Telefonieren konnte man nicht mehr.

Das ist passiert


Zum Monatswechsel hat unsere Redaktion den Test-Vertrag mit O2 gekündigt. Gleichzeitig wurde um eine schriftliche Bestätigung gebeten. Statt einer Bestätigung erhielten wir mehrere SMS-Nachrichten:

[...] Zu Ihrer Kündigung haben wir noch wichtige Fragen. Bitte rufen Sie uns kostenlos zurück unter [...] stand darin.

Das taten wir und riefen die Nummer an. 45 Minuten Wartezeit meldete uns der automatische Sprachcomputer. So lange hatten wir keine Zeit für eine Kündigung. Da der Kundenlogin-Bereich das Vertragsende für Februar angab (etwa in 2 Monaten) machten wir uns keine Sorgen und legten einfach auf.

Mag O2 keine SMS-Antwort?


Statt nichts zu tun antworteten wir auf die SMS, die uns O2 zweimal gesendet hat. Unser Smartphone meldete uns jedoch daraufhin, dass die Nummer nicht für den SMS-Empfang möglich sei. Damit blieb auch ein zweiter Versuch die in der O2-SMS beschriebenen "Probleme" zu klären unbeantwortet.

Plötzlich funktioniert die Simkarte nicht mehr


Es folgte ein Höhepunkt: Etwa einen Monat nach unserem Kündigungsschreiben wurde die Simkarte ohne Vorwarnung abgeschaltet. Es war ein Freitag. Telefonie, SMS und mobiles Internet war auf dem Geschäftshandy plötzlich nicht mehr möglich. Schriftlich oder per SMS hat O2 den Abschaltzeitpunkt bis heute nicht bestätigt.

59 Minuten in der O2 Hotline


Statt 45 Minuten Wartezeit konnten wir bereits nach wenigen Minuten mit einem O2 Mitarbeiter an der Hotline sprechen. Helfen konnte uns dieser aber nicht. Stattdessen wurde unser Redaktionsmitarbeiter mit 4 weiteren Kollegen immer weiter verbunden

Mitarbeiterin Nummer 4 bestätigte uns sogar noch telefonisch, dass im Onlineportal der Februar als Ende des Vertrages genannt wurde also erst 1 Monat später. Da jedoch ein Vertrag mit mündlich vereinbarter monatlicher Kündigungsmöglichkeit vereinbart wurde, beharrte man darauf.

Erst der fünfte Mitarbeiter fragte nun ausdrücklich, wie man uns helfen könne. Dieser nahm sich nun eine halbe Stunde Zeit und stellte unseren Tarif für einen Monat wieder her. Noch am Abend war der Handyvertrag wieder aktiv.

Da der Vertrag zum Februar gekündigt werden sollte, da dieses Datum das O2 Onlineinterface angezeigt hatte, wurde der Vertrag auch am gleichen Tag wieder gekündigt. Wir sind gespannt, ob wir diesmal eine Kündigungsbestätigung mit Datum erhalten.



Jetzt Kommentar schreiben!        

Weitere Informationen: Kommentare:
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Bookmarks setzen:   Anzeige:
AnzeigeSmartphonetarif mit 1GB:
ab 11,90 €* inkl. 200 Min/ SMS
   
   
Ähnliche Nachrichten:
15.01.2016   O2 Handyvertrag: Wenn die Kündigung zum Problem wird
22.12.2015   Winsim: 1000 Angebot für jetzt 9,99 Euro Grundgebühr
15.12.2015   D-Netz: Anbieter ohne Vertragslaufzeit für 4,95 Euro
06.12.2015   Billiger: Aktuelle Smartphone-Angebote zu Weihnachten
05.12.2015   Legale Kopien: Neue Urheberabgaben von bis zu 8,75 Euro
04.12.2015   Phonex: Service bleibt nach Schliessung erhalten
03.12.2015   Deutschland-Sim: 1 GB Handyflatrate ab unglaublichen 6,99 Euro monatlich
02.12.2015   Verbraucherzentrale: Hohe Handy-Rechnung wegen falschem Guthaben
30.11.2015   1und1: Allnet-Flat Basic Angebot mit 2000 statt 500 MB
24.11.2015   Amazon: Günstige Simkarten für 4 statt 29 Euro


[Quelle: Praxistest der Redaktion] [Redakteur: Philipp Jorek]