Legale Kopien: Neue Urheberabgaben von bis zu 8,75 Euro

05.12.2015 - Für die legale und private Nutzung von Musik- oder Film-Kopien werden jetzt bis zu 8,75 Euro pro Smartphone, Handy oder Tablet fällig. Dies betrifft alle Geräte sogar rückwirkend bis 2008.

Bis zu 36 Euro hatten die sogenannten Verwertungsgesellschaften, also die Gema, die VG Wort oder die VGL, laut Branchenverband Bitkom für jedes einzelne Smartphone oder Tablet eigentlich haben wollen. Nun müssen Importeure und Hersteller für Smartphones 6,25 Euro je Tablet 8,75 Euro an diese bezahlen. Firmen, die Mitglieder bei Bitkom sind, bezahlen einen reduzierten Preis von 5 bzw. 7 Euro für Tablets.

Die Gebühren der Urheberabgaben sind für die Hersteller verpflichtend und werden wohl damit auch an die Endverbraucher weitergegeben.

Für 2015 schätzt Bitkom Zahlungen auf 170 Millionen Euro pro Jahr. Da die Verträge jedoch rückwirkend bis 2008 gelten, wird es vermutlich noch Nachforderungen geben. Die jetzt beschlossenen Verträge gelten zunächst bis 2018


Urheberabgaben für die Kopien nicht nur bei der Musik


Neben den Kopien für Musik und Filme gilt dies auch für Fotos und Texte. Doch nicht nur Handys und Tablets sind betroffen. Auch Computer, MP3-Player, Kopierer, Drucker oder USB-Sticks und Rohlinge für CDs fallen die Gebühren an.

Der Digitalverband Bitkom vertritt 2.300 Unternehmen und kritisiert gleichzeitig die veraltete Abrechnungsart:"Das Modell der urheberrechtlichen Abgaben wurde vor fünfzig Jahren erdacht und wird den heutigen Anforderungen und Möglichkeiten nicht mehr gerecht", sagte Dr. Bernhard Rohleder, Hauptgeschäftsführer von Bikom.

Jetzt Kommentar schreiben!        

Weitere Informationen:   Kommentare:
www.bitkom.de
> Jetzt Kommentar schreiben!
> Kommentare lesen
   
Ähnliche Nachrichten:
05.12.2015   Legale Kopien: Neue Urheberabgaben von bis zu 8,75 Euro
24.11.2015   Amazon: Günstige Simkarten für 4 statt 29 Euro