Mobiles Internet Tarife für Surfsticks

Mobiles Internet für Surfsticks, Tablets und Laptops oder eher für


Wichtig: Welcher Surftyp sind Sie?

1 GB DatenInternetflatrate Tarife
ca. 1 Stunde/Tag surfen & eMails

3 GB Datenflatrate Tarife
ca. 2,5 Stunden/Tag surfen & eMails

5 GB Datenflatrate Tarife
ca. 4 Stunden/Tag surfen & eMails

7,5 GB Datenflatrate Tarife
10 GB Datenflatrate Tarife
15-30 GB Datenflatrate Tarife
     
Geschwindigkeit:



Mobile Internet Geräte:



Mindestvertragslaufzeit:
     
Mobilfunknetz:

Vodafone
T-Mobile
E-Plus
o2




nur iPad-Tarife






Keine Mobile Internet-Flatrate ohne Drossel-Bremse

Rund 99 Prozent der Internettarife im Tarifvergleich besitzen eine Drossel-Bremse. Andernfalls sind die mobilen Tarife extrem teuer. Grund dafür sind die hohen UMTS und HSDPA Investitionen der Anbieter, die bei jeder Art von Abrechnungsmodell angerechnet werden müssen. Daher ist im Tarif-Vergleich für Mobiles Internet die Höhe des Datenvolumens sehr entscheidend und bestimmt auch den Preis. Ist das Internet-Datenvolumen einmal aufgebraucht, dann reduziert sich die Geschwindigkeit auf 64, 56 oder 32 KBit/s - also um meist das 50 bis 200 fache. Beim Abrufen von eMails ohne Anhang ist die Internet-Drosselung bei Flatrates und Prepaid-Tarifen kaum spürbar. Bei der Nutzung von Apps, Widgets, Facebook sowie kleinen und großen Internetseiten dem Tablet, Laptop oder Smartphone dagegen extrem. Bis die mobile Seite oder App angezeigt wird, kann es schon einige Minuten dauern, was sicher keine Freude bereitet. Videos kann man im Vergleich dazu per Internet mit Surfstick oder Smartphone dann quasi garnicht mehr anschauen.

Häufige Irrtümer: Prepaid und Vertrag

Mobiles Internet per Prepaid bedeutet nur, dass das Geld im Voraus bezahlt werden muss. Doch viele Verbraucher verbinden damit noch Weiteres. So wird vermutet, dass die Bankdaten nicht eingegeben werden müssen, um das Guthabenkonto aufzuladen. Dies kann aber durchaus vorkommen. So kann auch parallel das Geld per Überweisung bezahlt werden. Auch wird beim mobilen Surfen per Prepaid vermutet, dass es keine Mindestvertragslaufzeit gibt. Doch einige Anbieter haben bei unserem mobilen Internet Test die Gebühren auch im Folgemonat berechnet, weil der Kunde die Internetoption nicht abbestellt hat.

Mobiles Internet nachbuchen

Ist das Datenvolumen des mobilen Internets einmal verbraucht, gibt es je nach Anbieter und Tarif zwei Unterschiede im Vergleich: Mobiles Internet von 1&1 und Blau.de kann für den einen Monat nachgebucht werden - z.B. per SMS. Viele andere Anbieter haben dagegen die Möglichkeit geschaffen, in einen höheren und damit teureren Tarif zu wechseln. Doch dieser neue Flat-Tarif gilt nicht nur für einen Monat, sondern für die gesamte Mindestlaufzeit. Ein wiederholter Wechsel in den alten, billigeren mobilen Internettarif bei einem Vertrag ist meist nicht kostenlos und ohne Weiteres möglich.